In Handwerksbetrieben oder der Holz- und Möbelindustrie fallen beim Bearbeiten von Holz (Bohren, Fräsen, Sägen, …) täglich Späne und Staub in großen Mengen an. Dieser enthält häufig unsichtbaren Feinstaub, der sich in den Lungenbläschen der Mitarbeiter beim Einatmen absetzen kann.
Für diese Stäube schreibt die Berufsgenossenschaft Holz und Metall den Einsatz geprüfter Absauggeräte vor, die die verunreinigte/belastete Luft von Staub befreit, sodass der Reststaubgehalt weniger als 0,1 mg/m³ beträgt. Für diesen Einsatz hat Schuko seine mobilen Entstauber der Baureihe Vacomat entwickelt.
Speziell der Vacomat 300 XP ist für den Einsatz in Betrieben mit kleineren Luftmengen bis 5.950m³/h entwickelt worden. Seine kompakte und platzsparende Bauweise ermöglicht ein Aufstellen auf kleinstem Raum im Inneren der Werkstatt oder draußen im Freien.
Aktuell hat Schuko seinem Vacomat 300 XP ein neues, innovatives Design, basierend auf den neusten Fertigungs- und Metallformungsmöglichkeiten, gegönnt und dadurch gleichzeitig die Leistung durch einen besseren Wirkungsgrad des Ventilatorlaufrades optimiert.

Back to overview
Top