Auf 100.000 Einwohner kommen jedes Jahr rund 50–80 Fälle eines Herzstillstands. Mit Wiederbelebungsmaßnahmen wie der Herz-Druck-Massage wird die Überlebenswahrscheinlichkeit verdreifacht.
Der Erste-Hilfe-Assistent „LiSa (LifeSaver)“ wird wie eine Uhr am Arm getragen. Er besitzt einen integrierten Beschleunigungssensor und unterstützt den Ersthelfer während der Erste-Hilfe-Maßnahme durch Anzeige der Stärke und der notwendigen Frequenz der Herz-Druck-Massage. Zusätzlich gibt er zum richtigen Zeitpunkt ein Signal zur Beatmung. Das Display zeigt an, ob die Herz-Druck-Massage in der richtigen Tiefe durchgeführt wird. LiSa hilft besonders Laien Reanimationsmaßnahmen korrekt durchzuführen und erhöht die Überlebenschancen für Verunfallte.
Mit seiner klaren, reduzierten Form und seinem gut ablesbaren Display ist LiSa intuitiv zu bedienen. Mit Hilfe des elastischen Bands kann der Erste-Hilfe-Assistent schnell angelegt werden, und das schräge, zum Anwender gerichtete Display gibt eindeutige Signale an den Ersthelfer die Leben retten können. Das kostenoptimierte Design und die Ausführung ermöglichen eine größtmögliche Verbreitung in der Bevölkerung, zum Beispiel im Handschuhfach jedes Kfz.

Zur Übersicht
Top