Aus wissenschaftlicher Literatur ist bekannt, dass die Abgabe von Arzneimitteln in die obersten Hautschicht zahlreiche Vorteile gegenüber der subkutanen Verabreichung hat, z.B.: deutlich stärkere Wirkung von Impfungen und Immuntherapien, schnellere Aufnahme in den Blutstromkreis, höhere Bioverfügbarkeit, gezielte Wirkstoffverabreichung in die Haut, an das Immun- und an das Lymphsystem. Die intradermale Arzneimittelabgabe wird z.B. bei Krebsimpfstoffen und Immuntherapien angewendet. Verapido präsentiert dermaject®, ein Gerät zur intradermalen Injektion in die obersten Haut-schichten. Das Gerät verfügt über Mikronadel-Technologie, und einen patentierten Kanüleninsertionsmechanismus mit zusätzlichem Schutz vor Nadelstichverletzungen. dermaject® ist für einmaligen Gebrauch beim Menschen bestimmt. Die Formsprache schlägt ein freundliches, unkompliziertes, progressives und hochwertiges Gerät vor. Die Formgeometrie zeigt die Richtung an, in der die Punktion stattfindet. Das Design des proximalen Endes führt den Benutzer zur Schnittstelle der Spritze. Es gibt eine einfache Taste, mit der die Mikronadel vor der Injektion entweder entriegelt oder nach der Injektion zurückgezogen werden kann.

Zur Übersicht
Top