Sancal hat mit dem Studio MUT zusammengearbeitet, um die Balance zwischen Schalldämpfung und Dekoration für den öffentlichen Raum zu finden.
Das jahrelange F&E-Projekt des Unternehmens wurde mit dem spanischen Institut für Textiltechnologie Aitex durchgeführt und von der EU kofinanziert.

Die daraus resultierenden schallabsorbierenden Textil-Skulpturen spiegeln die natürliche Schönheit eines Käfers wider. Es sind in der Tat die ersten Akustikpaneele, die vom Centre National des Arts Plastiques für die ständige Sammlung in Paris erworben werden.

Die Layerstruktur mit flachen und kurvenförmigen perforiertem Holz funktioniert nach dem Ganzheitsprinzip. Das Kundtsche Rohr wurde angewandt, um sorgfältig Schaumstoff, Fasern und Stoffe auszuwählen, die dann für die Struktur verwendet wurden. Das Endprodukt wurde in einem Hallraum sowohl nach US- als auch EU-Normen getestet; DB-HR, EN ISO 116454 und ASTM C423-09A.

Die Ergebnisse sind ausgezeichnet. Die getestete Konfiguration nach ISO 116454, Klasse C mit einem aw-Wert von 0.75 erzählt nur einen Teil der Geschichte. Bei 315Hz lag der Absorptionskoeffizient über 0.70 und überschritt die Schwelle von 0.90 bei über 500Hz: eine ideale

Zur Übersicht
Top