200.000 Tonnen Kelterabfall (Stiele, Kerne, Schalen) fallen in Deutschland jährlich an. Das Gros bleibt ungenutzt. Als nachhaltige Designerin führe ich diese Biomasse in einen neuen Lebenszyklus ein. Aus Trester entwickle ich Materialien und Produkte, die natürlich nachwachsend und biologisch abbaubar sind. Die Pressrückstände kombiniere ich mit natürlichen Bindemitteln – der Werkstoff für Weinkühler, Lampen, Wandbekleidungen, Verpackungen und Urnen, die optisch, haptisch und olfaktorisch überzeugen.
Die 4 Materialien und die daraus entstandenen Erzeugnisse:
– Trester-Bienenwachs-Komposit: Hieraus entsteht ein Weinkühler und eine Deckenleuchte, die aufeinander gesetzt an die moseltypische Schlegelflasche erinnern.
– Trester-Pulpe-Komposit: Diese widerstandsfähige Verbindung lässt sich für dünnere Wandstärken nutzen, z.B. für die Verpackung eines Kellnermessers.
– Trester-Carnaubawachs-Komposit: Dieses Material ist hochrobust, formstabil, schalldämmend – ideal zur Herstellung von Reliefkacheln.
– Trester-Biokunststoff-Komposit: Beim 3D-Druck ist Trestergranulat eine Alternative zu Plastik. Die Druckfähigkeit wird derzeit getestet. Prototypisch wurden Urnen entwickelt.
https://tresta-design.de

Zur Übersicht
Top