Lochwand mit Texturdruck
Anders als bei herkömmlichen einfachen Lochwänden in weiß, schwarz oder aus Holz kann dieses neue Wand-Aufbewahrungssystem wie eine Tapete Akzente im Raum setzen.
Es entstand aus der Notwendigkeit heraus, in engen japanischen Wohnungen auch die Wände als Raum nutzen zu müssen. Es ist geeignet als DIY-Einsteigerprodukt, mit dem auch Frauen leicht Zugang zu DIY finden. Damit ein Anfänger nicht gleich mit Sägearbeiten beginnen muss, werden gängige Größen zugeschnitten angeboten. Mit Accessoires können die Wände trotzdem individuell gestaltet werden. Die Textur auf den Wänden hat Muster, die je nach Platz verbunden werden können. Die Haptik der Texturoberfläche wurde speziell entwickelt, dass sie möglichst nah an das dargestellte Material herankommt. In 3 Monaten ab Verkaufsstart konnte der Umsatz von Lochwänden um das 3,6-fache gesteigert werden. Ein Grund dafür ist, dass hiermit eine bisher nie da gewesene Lochwand angeboten wird. Auch die Steigerung des Marktanteils war erfolgreich. Dieses Produkt kann einen neuen Aufschwung für den DIY-Markt bringen.

Zur Übersicht
Top