Die Elektrochemie ist ein bedeutender Zweig der Chemie, sie verknüpft Elektrizität mit chemischer Reaktivität. Zur Anwendung kommen solche Verfahren meist in Großanlagen und spielen eine elementare Rolle in der Galvanik, bei der Herstellung von Rohchemikalien, sowie Lithium und Wasserstoff. In Bezug auf künftige Mobilitätskonzepte wird die Elektrochemie daher von enormer Bedeutung sein. Mit der Entwicklung von ElectraSyn 2.0 wird diese „grüne Chemie“ jeder Forschungseinrichtung zugänglich gemacht. Anstelle von Versuchsaufbauten mit diversen Komponenten, stellt ElectraSyn 2.0 eine innovative All-in-One Lösung dar, die sowohl analytischen als auch präparativen Ansprüchen gerecht wird. Dieses Gerät untermauert, dass sich dieses komplexe Verfahren in einem kompakten Gehäuse unterbringen lässt. Die klare Gestaltung von Gehäuse und UI stehen im Einklang mit dem Grundsatz, die Bedürfnisse des Users und die Forschung den Vordergrund zu stellen. Der gestreckte Körper mit seiner leichten Anformung im Zentrum fokussiert den Probenbehälter in dessen Zentrum der Prozess stattfindet.

Zur Übersicht
Top