Die KNX-Innenraumsensoren Intra-Sewi KNX werden in einer Schalterdose oder in der abgehängten Decke installiert. Ein wertiger Glas-Ring umrahmt die zurückgesetzt eingebaute Sensor-Einheit. Intra-Sewi KNX hat ein eigenständiges Design, bleibt dabei jedoch angemessen zurückhaltend und gut integrierbar.

Beim Modell Intra-Sewi KNX TH-Pr bildet der Präsenzmelder das Zentrum des Geräts. Bei 2,50 m Montagehöhe werden Bewegungen segmentweise auf ca. 7,40 m x 5,60 m erfasst. Kreisförmig angeordnete Lamellen belüften das Einbaugehäuse, in dem Temperatur und Luftfeuchtigkeit gemessen werden.
Die KNX-Gerätesoftware bietet Grenzwerte, Mischwertberechnungen, Logik-Module und Stellgrößenvergleicher. Es gibt eine Temperaturregelung, die Heizung und Kühlung steuert. Eine zweite PI-Regelung übernimmt das kontrollierte Lüften nach Feuchtigkeit. Durch die Regelung sollte das Raumklima immer ideal sein. Dennoch wird zusätzlich das sogenannte Behaglichkeitsfeld überwacht und eine Abweichung an den KNX-Bus gemeldet.
Weitere Varianten des Intra-Sewi KNX messen nur die Temperatur bzw. Temperatur und Feuchtigkeit. Bei diesen Geräten sind nur die Softwarefunktionen vorhanden, die zur Sensorik passen.

Zur Übersicht
Top