Der neue Landroid S (klein) ergänzt das bestehende Landroidsortiment, zu dem auch das Modell L (groß) und M (mittel) gehört. Er ist ausgestattet mit exklusiven Eigenschaften, die sich perfekt für Rasenflächen bis zu 400m² eignen. Ein Hauptproblem bei den meisten Robotermähern ist, dass sie meist mindestens einen Streifen des Rasens ungeschnitten lassen, der anschließend wieder manuell gemäht werden muss. Der Landroid S löst dieses Problem, da er dank seiner dezentralen Klinge in der Lage ist, bis zum Rand zu mähen. Ein weiteres Problem bei allen anderen Mährobotern ist, dass die Ladestation oben auf dem Rasen platziert werden muss und mit der Zeit rundherum ein ungemähter Rasen entsteht – im Gegensatz zu dem ansonsten perfekt gepflegten Rasen. Die Basis des Landroid S ist nahezu unsichtbar. Zusätzlich zu diesen exklusiven Eigenschaften erbt der Landroid S von seinen größeren Brüdern die AIA-Technologie, die im Vergleich dazu eine um etwa 30% kürzere Zeit benötigt, um eine bestimmte Oberfläche zu mähen, im Vergleich zu anderen Konkurrenzprodukten. Die AIA-Technologie ermöglicht es dem Landroid außerdem mühelos durch enge und komplizierte Passagen zu navigieren. Der Landroid S ist dank seiner Smartphone-freundlichen Schnittstelle einfach zu programmieren und zu bedienen.

Zur Übersicht
Top