Der „SnakeHead“ Vergaserdeckel ist mit seinem modernen und eleganten Aufbau, neben der technischen Innovation, auch optisch eine Aufwertung der werksseitig verbauten Vergaserdeckel namhafter Hersteller. Dabei wurde bei der Entwicklung großes Augenmerk auf die Lösung eines lange existierenden Problems gelegt: Die starre Seilzugführung gegen eine drehbare zu ersetzen und zusätzlich einen platzsparenden Aufbau zu gewährleisten. Durch den konsequenten Einsatz modernster Fertigungstechniken (3D Laser-Sinterverfahren) ist es gelungen, die Merkmale des additiven Fertigungsverfahrens zum Vorteil des Produktes zu nutzen und gleichzeitig ressourcenschonend zu produzieren. Dabei wurden die Grenzen des technisch Machbaren bis auf das Letzte ausgereizt. Die Produktion der losen und dennoch untrennbaren Verbindung der beiden Deckelteile in einem einzigen Arbeitsgang ist in dieser Art einzig und mit klassischen Fertigungsmethoden (Zerspanend) kaum oder nur mit enormem Aufwand reproduzierbar. Dennoch erfüllt das verwendete Material (Polyamid) alle Anforderungen hinsichtlich chemischer und physischer Beständigkeit beim Einsatz am Fahrzeug.

Zur Übersicht
Top