Ein Projekt inspiriert von Kendo, der Kampfkunst der Samurai in Verbindung mit der Zen-Philosophie, bei der die Konzepte der Leere und des Fehlens sowie die Harmonie als eine Verschmelzung von Geist, Ästhetik und Technik hervorgehoben werden.

Das diesen Prinzipien treue Projekt hat Wesentlichkeit in der Form sowie Starrheit und Sorgfalt im Detail erforscht. Der Stuhl erinnert an eine Kendo-Position: das vordere Bein gebeugt, das hintere gestreckt.

Die formale Einfachheit offenbart aber eine Haltung, um mit Leichtigkeit die „Haut“ zu wechseln. Ein komplettes, vielseitiges und zweckmäßiges System, das sich verschiedenen Verwendungen anpasst. Innovative Konzepte und Lösungen, die Komfort und Ergonomie, Strapazierfähigkeit und Haltbarkeit sowie komplette Wiederverwertbarkeit garantieren.

Technische und geometrische Details sorgen für optimale vertikale oder mit umgeklappter Sitzfläche oder Tischplatte horizontale Stapelbarkeit. Daraus ergibt sich auch mit Armlehnen, Schreibtischen oder einem Gestell mit Rollen Kompaktheit.

LaKendo wurde der Gold Award am Neocon in Chicago sowie mit Rollen der Interzum Award High Product Quality verliehen.

Zur Übersicht
Top