Auch für den Katholizismus ist die Bibel der zentrale Text. Bislang lag er vornehmlich in verstaubten Darreichungsformen einer Institution vor, die es nicht nötig zu haben glaubte, über ästhetische und kommunikative Vermittlung nachzudenken. Mit dem Vorläuferprojekt YOUCAT (einem internationalen Jugendkatechismus) ließ man erstmals einen Prozess der Zielgruppenpartizipation zu, dazu Instrumente wie Branding, CI und CD, sowie die Verwendung von Illustration und Infotainment-Elemente. Mit 6 Mio Ex. in vier Jahren ist der YOUCAT heute nach der Bibel das erfolgreichste kath. Buch der Erde. Nun wagte man (mit Unterstützung von Papst Franziskus), die ästhetischen und kommunikativen Prinzipien und Maßnahmen auch auf die Bibel zu übertragen. Konsequent beibehalten wurde die partizipative Strategie des Projektes: Die meisten Fotos sind von Jugendlichen gemacht; das dadurch gegebene leicht Unrunde schien den Machern durch ein Plus an Zielgruppenbeteiligung aufgewogen. Die Annahme am Markt bestätigt die Wahl der Mittel. Gerade wird die „Jugendbibel der Katholischen Kirche“ in 35 Sprachen übersetzt und in lokalen Partizipationsprojekten inkulturiert.

Zur Übersicht
Top