Router – zwischen Funktionalität und Design

Router – zwischen Funktionalität und Design

Die Weiterentwicklung der verwendeten Netzwerktechniken stand für eine lange Zeit im Fokus der Hersteller und befriedigte damit unseren gesteigerten Anspruch an die Leistungsfähigkeit eines WiFi-Routers. Auch heutzutage sind es immer noch die Funktionen, die wir uns individuell wünschen und die uns zum Kauf bewegen. Dabei unterschieden sich die Anforderungen für private Haushalte stark von denen der Unternehmen. Ein technisches Gerät im privaten Haushalt soll nicht mehr nur ausschließlich gut funktionieren, es soll auch gut aussehen. Immer mehr Hersteller setzen deshalb auf ein ansprechendes Design bei der Entwicklung und vereinen die Leistungsfähigkeit mit einer ästhetischen Komponente.

WiFi-Router im Wandel

Blicken wir auf die Geschichte der Router zurück, wird der rasante technische Fortschritt deutlich, ohne, dass sich ihr Aussehen grundlegend verändert hat. Lange Zeit galten Internetrouter mit ISDN, später (V)DSL-Modem, ähnlich, wie der PC, als reines technisches Hilfsmittel für den Zugang zum Internet. Ein technisches Gerät, das viel leistet, sah damals meistens kompliziert aus. Und wer sich bis dato noch nicht mit den technischen Voraussetzungen für den Zugang zum Internet beschäftigt hatte, der empfand den Router für den Heimgebrauch eher als befremdlich. Dennoch war er ein Muss für alle, die mit der Zeit gehen wollten. Und trotzdem blieb er eine unbekannte und neue Komponente; hatte er doch zu viele Anschlüsse, Schnittstellen und Funktionen, mit denen sich nur die technisch aversierten Menschen vertraut gemacht hatten, um herauszufinden, wie genau dieses „neue Gerät“ funktionierte.

Daran hat sich auch heute nicht viel geändert, denn die funktionellen Unterschiede einer Vielzahl angepriesener Router, sind mittlerweile eine Wissenschaft für sich. Ohne ein technisch fundiertes Hintergrundwissen ist es für den Otto-Normalverbraucher beinahe unmöglich, sich im Dschungel der Angebote für Interneteinwahlgeräte zu Recht zu finden. Wer die technischen Daten nicht nur lesen, sondern auch verstehen will, tut gut daran in ein kleines Selbststudium Zeit zu investieren, um sich im Nachgang für das optimale Gerät entscheiden zu können. Wer dagegen ein Interneteinwahlgerät im ansprechenden Design haben möchte, der wird heute schneller fündig als früher. Die Anschlüsse, Antennen und LEDs bei neuartigen WLAN-Routern überfordern die Konsumenten nicht mehr. Im Gegenteil, häufig sind die vielschichtigen Funktionen nicht mehr auf Anhieb sichtbar und das Gerät erweckt dadurch schneller den Eindruck einer leichten Bedienbarkeit. Das freut besonders die ältere Generation und all diejenigen, die ihren Anspruch an einem Produkt auch über das Aussehen definieren.

WLAN-Router als Dekoration für das Wohnzimmer

Noch vor einigen Jahren hätte wahrscheinlich kaum einer geglaubt, dass ein gewöhnliches Internetanschlussgerät unser Wohnzimmer eines Tages dekorativ schmücken würde. Die Beiträge, die man im World Wide Web zum Thema „Router verstecken“ findet, geben Aufschluss darüber, wie viele Menschen sich mit dem Thema beschäftigen und wie vielen es am Herzen liegt, dass dieses häufig als „unschön“ empfundene, aber unverzichtbare Gerät in den Räumlichkeiten nicht sichtbar platziert werden kann. Das kommt nicht von ungefähr, denn sind wir einmal ehrlich, so richtig schick hat sich dieses Produkt in den letzten Jahren nicht präsentiert. Und so ist es kaum mehr verwunderlich, dass ein schön gestalteter WLAN-Router durch seine Optik heutzutage einem leistungsfähigeren Router sogar den Rang ablaufen kann und bei den Endverbrauchern auf mehr Zustimmung trifft.

In Zeiten von Apple und iPhone geht der Trend zu einem minimalistischen Design, das im gleichen Atemzug für hohe Funktionalität und ausgereifte Technik steht. Mittlerweile haben wir Konsumenten verstanden, dass die Geräte viel leisten können, ohne dabei kompliziert aussehen zu müssen. Und genau das lieben wir. Wir stellen unseren Router mitten ins Wohnzimmer und sind stolz darauf, so wie beispielsweise den leistungsstarken WiFi-Router TP Link Google OnHub im prämierten Design. Und der Clou daran, man kann seine Außenhülle tauschen und ganz individuell auf die Farbkomponenten in den Räumlichkeiten abstimmen, damit er sich harmonisch in die gesamt Umgebung einfügt.
WiFi-Router TP Link Google OnHub

Veröffentlicht am 16.06.2017

Zur Übersicht
Top