Endlich wieder Sonne: Heißen Sie den Frühling willkommen

Draußen im Frühling

Ganz klar: Am besten kann man den Frühling genießen, wenn man draußen an der frischen Luft ist! Da bietet es sich regelrecht an, den Frühling im Freien willkommen zu heißen. Und wenn man dabei auch noch etwas Nützliches tut, dann ist es doch gleich zweimal so schön. Also heißt es jetzt im Frühjahr ab ins Beet und den Garten oder den Balkon für den Frühling herrichten.

Möglichkeiten gibt es hier genug: Nicht nur die alten, welken Triebe des letzten Jahres wollen entfernt werden, es gilt auch, den Frühlingsblühern und frischen Knospen Raum zu schaffen. Krokusse, Märzenbecher und viele andere Frühlingsboten warten nur darauf, Ihren Garten in ein blühendes Meer voll bunter Farben zu verwandeln. Im Idealfall haben Sie diese Frühlingspflanzen natürlich schon im Herbst in die Erde gesetzt – wenn Sie das verpasst haben, geht’s aber zum Glück auch anders: Schnell die Knollen in kleine Blumentöpfe gesteckt und im warmen Zimmer feucht halten, bis sich die ersten grünen Spitzen zeigen. Das ist zwar nicht die konventionelle Art, Frühlingsblüher zu pflanzen, durch die optimalen Bedingungen in der Wohnung wird aber die Wachstumsphase beschleunigt, so dass Sie die kleinen Pflanzen bald ins Freie umsetzen können – So können Sie sich trotz der herbstlichen Versäumnis an den bunten Frühlingsblüten freuen. Und weil auch Gartenarbeit zusammen mehr Spaß macht als allein, gibt es mit My first Fiskars das perfekte Garten-Set, um Ihre Kleinen kindgerecht an die Gartenarbeit heranzuführen. Und übrigens: Krokus und Co gedeihen auch in Blumenkästen (oder im für sein Design prämierten Pflanzgefäß Boskke Cube, zu finden in unserer Kategorie „Garten“) auf dem Balkon ganz wunderbar und versprühen frühlingshaften Flair.

Aber natürlich ist Arbeiten nicht das einzige, was Sie im Frühling draußen machen können – also raus mit den Gartenliegen und ausruhen! Ein leicht gekühltes Getränk in der Hand können Sie sich dann die Sonne auf die Haut scheinen lassen und ganz entspannt zusehen, wie die Vögel in dem Nistkasten Twitter von Peter Keilbach zwitschern ein Nest für Ihren Nachwuchs bauen – da werden Frühlingsgefühle wach!

Endlich lockt die Sonne wieder zu Aktivitäten

Und wem das alles noch nicht genügt, um das Frühjahr angemessen zu begrüßen, der kann dem Frühling auch einfach entgegen radeln: Denn jetzt können Frischluft-Fanatiker und Hobby-Radler endlich ihre Fahrräder auspacken und die wärmenden Sonnenstrahlen ganz aktiv genießen. Also ab aufs Rad! So verschwinden nicht nur die letzten Weihnachtspfunde im Nu, die Bewegung macht auch gute Laune und hilft Ihnen fit zu bleiben. Bei aller Begeisterung sollten Sie aber auch bei Ihren ersten Fahrradtouren des Jahres die Sicherheit nicht vernachlässigen: Die mit dem Red Dot ausgezeichneten Melon Helmets, die mit TÜV Prüfsiegel zertifiziert wurden, schützen Ihren Kopf bei Stürzen zuverlässig vor Verletzungen, garantieren eine optimale Belüftung und sehen dabei auch noch lässig aus. Und auch Ihr Fahrrad will geschützt sein – allerdings nicht vor Stürzen, sondern vielmehr vor unerlaubtem und unerwünschtem Besitzerwechsel. Das xy (Faltschloss) ist hier eine clevere Alternative zu herkömmlichen, oft schweren und unhandlichen Fahrradschlössern.

Und nicht vergessen: Bewegung an der frischen Luft macht hungrig. Denken Sie deshalb daran, sich eine kleine Brotzeit zu richten, die Sie dann unter der warmen Frühlingssonne genießen können. Alles, was Sie dafür brauchen, von der designstarken Trinkflasche über die praktische Brotbox bis hin zur innovativen Brotzeittüte, finden Sie in der Produktkategorie „Outdoor“.

Die Osterzeit genießen

Aber eigentlich ist es völlig egal, ob Sie die ersten warmen Tage rund um Ostern ganz aktiv oder doch eher entspannt angehen – Hauptsache ist doch, Sie fühlen sich so richtig rundum wohl. Und dafür bieten die ersten Sonnenstrahlen und die belebende Frühlingsluft doch wirklich die perfekten Ausgangsbedingungen, oder?

Veröffentlicht am 20.03.2015

Zur Übersicht
Top