Schirm „ConceptoShield“ – „Aus den Augen, aus dem Sinn“

Schirm „ConceptoShield“ – „Aus den Augen, aus dem Sinn“

Schweißnasse Hände, unkontrolliertes Zittern, Übelkeit oder Panikattacken – bis zu zehn Prozent aller Menschen leiden unter einer Blut- oder Spritzenphobie und reagieren mit starken körperlichen Symptomen, wenn Blut abgenommen, geimpft oder eine Infusion gelegt werden soll. Etwa Dreiviertel der Menschen fühlen sich zumindest unwohl, wenn sie mit Infusionsnadeln oder Blut konfrontiert werden.

Unwillkürlich zucken sie vor der Nadel zurück, mit der Folge, dass die Vene nicht oder schlecht getroffen wird und es mehr schmerzt, als nötig wäre. Schlimmstenfalls muss die Prozedur wiederholt werden. Dadurch wächst die Angst weiter – ein Teufelskreis, in den die Patienten geraten, und der die Arbeit des medizinischen Personals erschwert. Dabei ist der kleine Piks selbst eigentlich nicht besonders schmerzhaft. Es sind irrationale Urinstinkte, die zu einer Art Fluchtverhalten führen, und gegen die insbesondere Kinder nur schwer ankommen.

ConceptoShield schirmt die Einstichstelle oder eine Wunde, die behandelt werden muss, ganz einfach vor den Blicken der Patienten ab. Damit setzt es auf ein altbekanntes, aber wirkungsvolles Verhaltensmuster des Menschen: die hohe Kunst des Verdrängens. Die Patienten müssen dank des Schirms weder mit ansehen, wie die Nadel durch die Haut dringt, noch, wie Blut aus einer Wunde tritt. Stattdessen lenkt der Schirm ihre Aufmerksamkeit aktiv auf die mit fröhlichen, phantasievollen Motiven bedruckte Oberfläche. Nach dem Prinzip „Aus den Augen, aus dem Sinn“ reduziert ConceptoShield auf diese Weise den emotionalen Stress. Der Schirm ist dabei gerade so groß, dass der Behandelnde noch problemlos Augenkontakt mit dem Patienten halten und mit ihm sprechen kann, um ihn zu beruhigen und sein Vertrauen zu gewinnen.

Dieses ebenso einfache wie wirkungsvolle Produkt ist aus recycelbarem Papier gefertigt und flexibel: Mit einem integrierten Klebestreifen lässt es sich an Arm oder Bein anpassen und durch ein einfaches Ziehen an der Unterseite wieder entfernen. 32 Schirme mit 16 unterschiedlichen Motiven, die von Künstlern und Grafikdesignern gestaltet wurden, werden in Buchform geliefert und können einfach herausgetrennt werden. Eine einfache, innovative Gestaltungslösung, die gleichzeitig hocheffizient ist und so den Stress für ängstliche Patienten reduziert und die Arbeit für das medizinische Personal erleichtert.

Quelle: Every Product Tells a Story (Red Dot Edition 2014)

Veröffentlicht am 31.03.2017

Zur Übersicht
Top