LED TV DesignLine – maximal reduziert
Produktgeschichten

LED TV DesignLine - maximal reduziert

Zu Beginn seiner Geschichte hatte der Fernseher eine klare Mission: er sollte ein Kino für zu Hause sein. Familie und Nachbarn versammelten sich um die Flimmerkiste, deren ausladendes Gehäuse in ...

Red Dot 21 – Produktgeschichten: Ideen, Vorbilder und Formen

Welche Geschichten sich hinter der gut gestalteten Fassade mancher Designprodukte verbergen, das erfahren Sie in dieser Rubrik des Red Dot 21-Magazins. Beim Red Dot Design Award werden jedes Jahr Tausende toller Produkte von Unternehmen aus aller Welt eingereicht. Die Designexperten der Red Dot-Jury zu überzeugen, gelingt jedoch nur einem kleinen Teil. In dem Magazinkapitel „Produktgeschichten“ schauen wir uns einige dieser prämierten Produkte genauer an, um herauszufinden, warum sie so aussehen, wie sie aussehen, warum sie genau so und nicht anders gestaltet wurden – und was sie besonders macht, wodurch sie sich aus der Masse hervorheben. Für solche herausragenden Produkte finden sich in allen Kategorien Beispiele – die Bandbreite reicht von Autos und Möbel über Sportartikel und Schmuck bis hin zu Industrierobotern oder Werkzeugen. Wir spüren den Geschichten hinter diesen Designprodukten nach. Welche Idee steht hinter dem Produkt? Was hat den Designer inspiriert? Wir glauben, dass jeder gut gestaltete Gegenstand eine Geschichte erzählt: Eine Geschichte über eine Idee, die ihn von innen heraus formt. Einige davon greifen wir exemplarisch heraus und veröffentlichen sie in dieser Rubrik.

Inspirationsquellen für Designer

In dem Buch „Every product tells a story”, das Professor Dr. Peter Zec, Initiator des Red Dot Awards, 2014 in der Red Dot Edition herausgegeben hat, sind diese Produktgeschichten grob in drei Gruppen unterteilt – abhängig davon, woher die Designer ihre Inspiration beziehen. Die erste Gruppe wird „Iconic Models“ genannt und umfasst die Beispiele, bei denen die Natur oder vom Menschen geschaffene Artefakte als Vorbild dienten. Zur zweiten Gruppe „Basic needs & social responsibility“, zählen Produkte, die die Antwort auf ein ganz spezielles menschliches Bedürfnis darstellen. Und in die dritte Gruppe „Materials“ fallen Gegenstände, deren Inspirationsquelle Materialien im weitesten Sinne sind. Dazu gehören neue Materialien, aber auch neue Technologien und neue Möglichkeiten der Bearbeitung und Produktion.

Wenn Sie einige dieser Produktgeschichten gelesen haben, verändert sich vielleicht Ihr Blick auf Designprodukte, weil Sie selbst ein Gespür dafür entwickeln, warum ein Produkt aussieht, wie es aussieht. Wir wünschen Ihnen eine inspirierende Lektüre und spannende Einblicke in die Welt des Designs!

Top