Designhotels in Afrika

Designhotels in Afrika

Marokko, das Königreich im Nordwesten Afrikas, gilt mit seiner Lage zwischen Mittelmeer und Nordatlantik als ideales Reiseziel in den Wintermonaten. Es bietet eine optimale Mischung aus Stadt- und Badeurlaub. In den stilvollen Hotels der faszinierenden und exotischen Stadt Marrakesch, die mit ihren Souks und verwinkelten Gassen lockt, erleben Sie ein wahrgewordenes Märchen aus 1.001 Nacht. In Kenia erwartet Sie die pulsierende Hauptstadt Nairobi, umgeben von atemberaubenden Landschaften mit wilden Tieren und traumhaft schönen Stränden. Hier können Sie die Tradition und die Authentizität in den Unterkünften spüren. Weiter nach Süden gipfelt die Vielfalt des Kontinents in Südafrika, wo sich weite Ebenen, berauschende Küstenidyllen und majestätische Berge mit ursprünglichen Wüsten abwechseln.

Jedes Haus erzählt seine eigene Schöpfungsgeschichte. Entscheiden Sie selbst, welches Designhotel Sie am meisten fasziniert. Auf www.designhotels.com können Sie ihr Favoritenhotel der Gruppe Design Hotels™  buchen.

 

Designhotel Nordafrika

AnaYela, Marroko, Marrakesch

Kleines Haus ganz groß: Bereits zum vierten Mal wurde das Designhotel AnaYela mit dem internationalen Soul-Experience-Preis bei den World Hotel Awards ausgezeichnet. Mit nur drei Zimmern und zwei Suiten bietet das exklusive Haus viel Privatsphäre und vor allen Dingen ein Hauch mystischer Vergangenheit. Das Hotel verfügt über einen üppigen Innenhof mit beheiztem Kalksteinpool und über eine Dachterrasse mit gutem Blick auf das historische Viertel von Marrakesch. Die Zimmer und Suiten sind allesamt mit einem Kingsizebett ausgestattet. Zwei der Zimmer verfügen über einen direkten Zugang zum Pool sowie über eine Badewanne und eine Regendusche. Das AnaYela ist mehr als nur eine Unterkunft, es ist ein Gesamtkunstwerk. Hier werden inspirierende Energien und Emotionen geweckt und freigesetzt.

Einst soll sich hinter den verschlossenen Türen des AnaYelas eine Liebesgeschichte zugetragen haben, bei der ein 16-jähriges Mädchen sich heimlich mit ihrem Geliebten getroffen hat. Bei dem Wiederaufbau des geschichtsträchtigen Gebäudes hat man ein Manuskript gefunden, das die einleitenden Worte „Ich bin Yela“ enthielt. So ist das Designhotel zu seinem Namen gekommen. Einer der bekanntesten Kalligraphen Marokkos hat die Liebesgeschichte in Silber an den riesigen Türen des Hotels verewigt.

Das ehemalige 300 Jahre alte Stadtschloss wurde von dem deutschen Unternehmer Bernd Kolb und seiner Frau Andrea Bury liebevoll restauriert und zu „einem Ort der Inspiration“ umgewandelt. Als erstes Projekt für kulturelle Nachhaltigkeit hat Kolb ein opulentes Boutiquehotel geschaffen, an dem mehr als 100 Handwerker nach traditionell marokkanischer Handwerkskunst gearbeitet haben. Gemeinsam mit Andrea Bury und Yannick Hervy hat Bernd Kolb dafür gesorgt, dass jedes einzelne Möbelstück – von den Lampen über die opulenten Verzierungen bis hin zum Geschirr – individuell entworfen wurde, ohne maschinell betriebenes Werkzeug zu benutzen.

AnaYela 2

 

Designhotel Ostafrika

Tribe Hotel, Kenia; Nairobi

Das Tribe Hotel ist im urbanen, loftartigen Stil gestaltet und verfügt über 137 abwechslungsreich gestaltete Zimmer und Suiten, die viele Kunstwerke beherbergen. Ungefähr 900 handgeschnitzte Artefakte aus ganz Afrika sind hier versammelt und zeigen die Vielfalt des Kontinents. Es liegt im diplomatischen Viertel von Nairobi. Die Kombination aus dunklen Holzböden und warmen afrikanischen Farben sowie strahlendem Weiß haucht dem Lifestylehotel Authentizität ein. Das Kaya Spa, eine gut sortierte Bibliothek, eine Bar auf dem Dach und der beheizte Pool – umgeben von Wasserfällen und Gärten – sorgen für das Wohlergehen der Gäste.

Für die Architektur des Tribes zeichnet sich Shanim Ehsanis Onkel Mehraz verantwortlich. Er hat versucht bei der Konstruktion weitestgehend auf rechte Winkel zu verzichten. Ein hochgewölbtes, sonnendurchflutetes Atrium, das sich über vier Stockwerke erstreckt, verbindet die Gästezimmer und Suiten. Im Inneren sorgen Granit, Marmor und dünne Schiefertafeln für eine angenehme Kühlung. Eine erdige Kombination aus Sandstein und braunen Zuckertönen sowie der Einsatz von authentischen kenianischen Materialien verleihen dem Gebäude und auch den Zimmern ihren traditionellen Luxus. Für das Interieur Design ist Les Harbottle der Designfirma Plan One verantwortlich. Es wurden Leuchter und Tischlampen integriert, die für eine harmonische Lichtstimmung und für abwechslungsreiche Lichteffekte sorgen.

Gemeinsam mit seiner Familie hat Shanim Ehsani im Jahr 2008 das The Tribe eröffnet. Es ist ein zuversichtlicher Schritt in einer Zeit der politischen Unruhen gewesen. Zu dieser Zeit war das Tribe das erste neue High-End-Boutique-Hotel, das in Nairobi seit etwa 30 Jahren eröffnet wurde.

Tribe Hotel 2

 

Designhotel Südafrika

Ten Bompas, Südafrika, Johannesburg

In der Nähe von dem lebendigen Zentrum Johannesburgs befindet sich das kleine Refugium, das mit seinem Pool im ruhig gelegenen Garten einen schönen Rückzugsort bietet. Das kleine moderne Suitehotel vereint die gesamte Designvielfalt inmitten des Geschäftsviertels Sandton. Jede der zehn maßgeschneiderten Suiten wurde von einem anderen Designer gestaltet. Der Stil der Suiten reicht von ethnoafrikanisch bis hin zu dem zeitgenössischen „Johannesburg-Design“. Die Herausforderung bei der Planung bestand darin, natürliches Licht zu schaffen und die üppige Gartenkulisse zu integrieren. Der Inhaber Christoff van Staden hat das einst private Wohnhaus, das Ruhe mit Abenteuer, Raffinesse und Entdeckergeist verbindet, zu einem neuen „Zuhause in Afrika“ umfunktioniert.

Im Jahr 1991 entfachte Van Staden seine Leidenschaft für Hotels. Er erwarb seine erste Immobilie, die Honeyguide Tented Safari Camps. 1996 traf er mit Peter Aucamp zusammen, der ihn dabei unterstützte, das Familienheim in das erste Boutiquehotel der Stadt umzuwandeln. Verantwortlich für das Design zeichnet das Architektenbüro Luc Zeghers and Associates. In den öffentlichen Räumen des Hotels wurde eine angenehm warme und ruhige Atmosphäre geschaffen, während die Suiten über ein Zusammenspiel aus traditionellen Stilmitteln und der edwardischen Epoche verfügen. Der Mix aus Kultur und Funktion schlägt sich in jeder einzelnen Suite nieder, die mit Farbelementen basierend auf der südafrikanischen Landschaft eine besondere Atmosphäre in jeden Raum zaubert.

Ten Bompas 2

 

In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen schöne Designhotels in den USA vor.  Und wenn Sie sich für Asien interessieren, dann können Sie weitere traumhafte Unterkünfte für Ihre Buchung in unserem Beitrag Designhotels in Asien entdecken.  Wir wünschen Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt in den Designhotels weltweit!

 

Veröffentlicht am 24.11.2017

Zur Übersicht
Top