Graue Eleganz – Die perfekte Wohnfarbe

Graue Eleganz – Die perfekte Wohnfarbe

Die Farbe „Grau“ liegt absolut im Trend: Sie wirkt frisch, modern und harmoniert perfekt mit allen anderen Farben. Das Buch „Graue Eleganz – Dier perfekt Wohnfarbe“ ist die Übersetzung des Originaltitels „Shades of Grey: Decorating with the most elegant of neutrals“ von der Autorin Karen Watson-Smyth. Der Originaltitel wurde Anfang des Jahres 2016 von Ryland Peters & Small veröffentlicht. Noch im selben Jahr übersetzte Wiebke Krabbe den Titel ins Deutsche, der daraufhin bei der Busse Verlag GmbH erschienen ist. Das Buch bietet einen inspirierenden Einblick in die Welt der Grautöne und hilft Ihnen dabei, den richtigen Grauton für die verschiedenen Wohnräume zu finden.

 

Grau: Nicht-Farbe vs. Trendfarbe

Blicken wir auf die Geschichte der Farbe Grau wird deutlich, dass sich das Image dieser Farbe entscheidend gewandelt hat. Jahrhundertelang galt Grau praktisch als „Nicht-Farbe“ und wurde wenig vorteilhaft wahrgenommen. Es war die Farbe der Gefängnisse und Kriegsschiffe – im Mittelalter galt sie sogar als „die Farbe der Armen“.

Und genau das spiegelt sich auch in unserem Sprachgebrauch wider, denn viele der uns bekannten Assoziationen mit der Farbe Grau sind negativ behaftet. Reden wir beispielsweise von einer „grauen Maus“ geht es um eine eher schüchterne, unscheinbare Person, die nicht auffällt und sehr zurückhaltend ist. Und wenn das Wetter „grau in grau“ ist, meint das meistens nichts Positives, weil es dann den ganzen Tag regnet.

Zum Glück gilt das alles nicht für die Wohnfarbe Grau. Sie hat längst ihr verstaubtes und negatives Image abgeschüttelt und mausert sich seit einigen Jahren zu einem „Liebling“ der Interieur Designer. Das bestätigt auch die aktuelle Palette des internationalen Farbenherstellers Dulux, die mittlerweile aus 550 Grautönen besteht und das, obwohl Grau aufgrund der zahlreichen Untertöne als eine der schwierigsten Farben gilt.

 

Wohnen im eleganten Grau

Wohnen im eleganten Grau

Grau ist zwar eine Neutralfarbe, dennoch wertet sie die Wohnung samt Möbel auf und verleiht ihr eine schlichte Eleganz. So frisch, wie die Farbe anmutet, so dunkel und theatralisch kann sie gleichzeitig wirken. Aber auch blass und nordisch-kühl – je nachdem, wo und wie sie zum Einsatz kommt. Ihre volle Wirkung entfaltet sie im skandinavischen Einrichtungsstil. Außerdem passt sie zum Stil des Industriedesigns, das in den vergangenen Jahren ein Comeback erlebt.

Jane Rockett, die Mitgründerin des trendigen Interieur-Onlineshops „Rocket St George“ liebt graue Farbe und hat es einmal so formuliert: „Grau ist der ideale Partner für all die Schätze, die man in der Wohnung hat, weil sich vor diesem Hintergrund alles großartig abhebt“. Wer seine Schätze also zum Strahlen bringen möchte, der wird Gefallen an dem vorgestellten Alleskönner „Grau“ finden.

 

Grau ist nicht gleich Grau – Wie finde ich den optimalen Grauton?

Grau ist nicht gleich Grau – Wie finde ich den optimalen Grauton?

Die Vielzahl der Grautöne und Untertöne ist so groß, dass es schwierig ist, die perfekte Nuance zu finden. Dabei ist es besonders wichtig, dass man sich bewusst macht, welche Wirkung der eingesetzte Grauton später haben wird. Wirkt dieser mehr kalt und trist oder gar düster, ist er unaufdringlich-elegant und trotzdem modern? Woher weiß ich also, welcher Ton zu mir und meiner Wohnung passt?

Die Antwort darauf liefert Kate Smyth mit diesem Buch. In Verbindung mit zahlreichen Expertentipps, nützlichen Informationen dazu, wie die Farbe Grau auf unsere Psyche wirkt, und mit geschichtlichen Hintergründen, führt sie den Leser Schritt für Schritt an die Wahl des richtigen Grautons heran. Unterstützend wirken dabei die stimmungsvollen, inspirierenden Fotos der Wohnbeispiele mit unterschiedlichen Einrichtungsstilen, die von den Expertenmeinungen und aussagekräftigen Zitaten bekannter Interieur Designer, Trendsetter und Unternehmer begleitet werden.

 

Autorin Kate Watson-Smyth

Kate Watson-Smyth ist Journalistin für die Themenbereiche Interieur und Design. Sie schrieb 15 Jahre für „The Independent“, sowie auch regelmäßig für „The Financial Times“, „The Daily Mail“, „The Daily Telegraph“ oder „The Guardian“. 2010 kaufte sie Ihr Haus, welches sie umfassend renovierte und welches in der Folge in diversen Magazinen gezeigt wurde. In diesem Zuge begann sie auch mit ihrem prämierten Blog Mad About The House.

Graue Eleganz – Die perfekte Wohnfarbe*

Veröffentlicht am 18.10.2017

Zur Übersicht
Top