100 Foodblogger haben wir gefragt

100 Foodblogger haben wir gefragt

„100 Foodblogger haben wir gefragt“ ist ein einzigartiges Kochbuch, das 100 Rezepte von 100 Bloggern passend für jede Jahreszeit vorstellt.

Blogger sind die neuen Stars der Küche

Blogger sind aus der Foodszene nicht mehr wegzudenken und gelten heutzutage als die neuen Trendsetter. Sie kochen mit Leidenschaft, probieren und wagen sich an kulinarische Besonderheiten mit einer gewissen Leichtigkeit. Sie sind die junge Stimme der Gesellschaft, sie lassen sich treiben und geben der Kreativität einen besonderen Stellenwert – und das nicht nur, wenn es um das Kochen geht. Aber besonders in den genialen Rezeptkreationen wird ihre kreative Leidenschaft für gutes Essen und Ästhetik deutlich. Gespickt mit liebevollen Fotografien und der Liebe zum Detail läuft einem unweigerlich das Wasser im Mund zusammen und animiert zum Nachahmen.

Ein Buchprojekt der etwas anderen Art

Die ersten Kochbücher der einzelnen Blogger ließen in der Szene nicht lange auf sich warten. Doch warum sollte man sich auf einen fixieren, wenn man auch 100 von ihnen zwischen zwei Buchdeckel bekommen kann? Mit diesem Ansatz startet Simone Goller das Buchprojekt. Gemeinsam mit ihrem Team wühlte sie sich monatelang durch mehr als 1.600 deutschsprachige Blogs, die sich mit dem Thema Essen beschäftigen. Die vielversprechendsten Blogger kamen in die wohlsortierte Auswahl und wurden aufgerufen bei dem Projekt mitzuwirken. Das Ziel war klar definiert, es sollte eine bunte Mischung aus Rezepten entstehen, die gemeinsam alle vier Jahreszeiten abdecken. Ob lauwarmer Spargel-Brot-Salat im Frühling, Baileys-Mascarpone-Knuspereis im Sommer, Tarte mit Ziegenkäse und Weintrauben im Herbst oder Spekulatius-Kirsch-Törtchen im Winter.

Zwei in einem: Rezepte und neue Blogs

Der Aufruf war ein voller Erfolg und es wurde schnell deutlich, dass die Flut an Zusendungen von Rezepten mehr als nur ein Buch hätte füllen können. Deshalb einigte man sich auf die magische Zahl 100 und nahm auch Blogger aus Österreich und der Schweiz mit ihren Rezeptvorschlägen auf. Herausgekommen ist ein großartiges Rezeptbuch, das abweichend von der Norm, einen nicht einheitlich durchgängigen Stil präsentiert, sondern die typische Handschrift jedes einzelnen Bloggers trägt. Neben den appetitanregenden Fotos und einer Zutatenliste inklusive Kochanleitung wird jeder Blogger gemeinsam mit seinem dazugehörigen Blog kurz vorgestellt. Vielleicht möchten auch Sie sich einmal durchprobieren? Starten Sie doch einfach anlässlich der Jahreszeit mit dem ersten Sommerrezept „Wassermelonen-Feta-Salat mit Minze“ von „The Receipe Suitcase“ nach Bloggerart, um sich von dort aus über den Herbst, den Winter und den Frühling wieder bis zum Sommer 2018 vorzuarbeiten. Die vier Jahreszeiten sind im Buch thematisch zusammengefasst und nach Farben gegliedert. Schauen Sie selbst, ob Sie unter den 100 einfallsreichen Rezeptideen vielleicht ein neues Lieblingsrezept finden, mit dem Sie Freunde und Verwandte mal so richtig überraschen können.

„100 Foodblogger haben wir gefragt“ ist ein kleines, sehr individuelles Meisterwerk, das zum Nachkochen animiert und einfach Spaß macht.

Wir wünschen Ihnen ein gutes Gelingen und viel Freude beim Kochen.

 

Rezept für 4 Personen: Wassermelonen-Feta-Salat mit Minze

Für den Salat

400 – 500 g Wassermelone, entkernt und in ca. 2 cm große und 1 cm dicke Stücken geschnitten
50 g Rucola, gewaschen
100 g Schafskäse1/2 Schalotte, in feine Ringe geschnitten
1 Handvoll Walnüsse, grob kleingehackt
1 flachen TL Sesam, geröstet
2 Stängel Minze

Für das Dressing

1,5 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
1 TL Honig
1/4 TL Sumach (optional)
Salz und Pfeffer zum Würzen

Zubereitung in zwei Schritten

  1. Wassermelone, Rucola, Schafskäse, Schalotte, Walnüsse und Sesam in eine Schüssel geben. Minzblätter vom Stiel abzupfen, aufeinander legen, eindrehen und dann in feine Streifen schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.
  2. Für das Dressing Zitronensaft, Olivenöl, Honig, Sumach, Salz und Pfeffer vermischen und über die restlichen Zutaten in der Schüssel geben. Alles gut verrühren und mit einem Minzblatt garniert servieren.

100 Foodblogger haben wir gefragt

Veröffentlicht am 23.08.2017

Zur Übersicht
Top