IFA 2017 – 1. bis 6. September in Berlin

IFA 2017 – 1. bis 6. September in Berlin

Consumer Electronics und Home Appliances auf der IFA

Vom 1. bis zum 6. September öffnet die IFA 2017, eine der größten und wichtigsten Elektronikmessen weltweit, ihre Tore für Fachbesucher und Verbraucher. Zu entdecken gibt es die neuesten Produkte und Techniktrends aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Hausgeräte und Informationstechnik von mehr als 1.800 Ausstellern aus aller Welt. Man darf also gespannt sein, welche Innovationen in diesem Jahr präsentiert werden.

Wohin die Reise in diesen Branchen geht, ist indes klar: Der Trend zur immer umfassenderen Vernetzung immer intelligenterer Produkte ist unaufhaltsam – das Internet der Dinge wächst weiter. So werden Häuser zunehmend intelligent oder der Körper mit Unterstützung von Sensoren und Algorithmen überwacht. Dementsprechend bilden die Bereiche „Smart Home“ und „Fitness & Activity“, d. h. Wearables, zwei der Schwerpunkte der IFA mit eigenen Ausstellungsbereichen. Ebenfalls auf einer separaten Ausstellungsfläche, „iZone“ genannt, werden Produkte und Apps für iPhones, Tablets & Co. gezeigt. Darüber hinaus werden Besucher die aktuellsten Fernseher, Haushaltsprodukte, mobilen Endgeräte, Drohnen, Kameras, Audiosysteme, digitale Assistenzsysteme, Gadgets und vieles mehr aus den Bereichen Consumer Electronics und Home Appliances zu sehen bekommen.

IFA NEXT – die Zukunft wartet in Halle 26

Dem Thema Innovationen wird bei der diesjährigen IFA ein noch höherer Stellenwert eingeräumt, als es bereits in den vergangenen Jahren der Fall war. Unter der Überschrift „IFA NEXT Showcase“ werden in Halle 26 solche Start-ups, Forschungseinrichtungen, Organisationen, Universitäten und Unternehmen gebündelt präsentiert, deren Ideen und Themensetzungen besonders zukunftsweisend sind. Begleitend hierzu wird es ein umfangreiches Rahmenprogramm geben, die „IFA NEXT Startup Days“. Das Spannende daran: Pro Messetag steht ein anderes Thema im Fokus der Ausstellungen, Präsentationen und Diskussionsrunden – von „IoT / Wearables / F&A“ am 1. September, über „Smart Home“, „Virtual Reality“, „Digital Health“ und „Accelerator Day“ bis hin zu „Future Mobility / Use of time“ am 6. September.

Darüber hinaus kommen in verschiedenen Veranstaltungsformaten wie dem IFA NEXT Innovation Engine, den IFA Keynotes und dem IFA+Summit kreative Visionäre und hochkarätige Redner aus Industrie, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu Wort, die sich mit verschiedenen Fragestellungen rund um den Themenbereich Zukunftstechnologien auseinandersetzen.

Die Rolle des Designs bei komplexen technischen Produkten

Auf der IFA werden also spannende technologische Entwicklungen und Produkte zu sehen sein, die unsere Lebenswelt verändern und unsere Zukunft prägen werden. Und die auch Designer besonders fordern. Denn gerade bei solch technologiegetriebenen Produkten, deren komplexe Funktionalität sich dem Verbraucher nicht auf den ersten Blick erschließt, spielt die Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstelle eine wichtige Rolle. Natürlich formen Designer auch das Gehäuse. Die eigentliche gestalterische Leistung aber besteht darin, die Art und Weise, wie wir mit der Technologie interagieren, zu gestalten, damit wir auf sie zugreifen und sie möglichst einfach und intuitiv kontrollieren können. Es wird spannend sein zu sehen, wie Hersteller mit dieser Herausforderung umgehen und welche Lösungen sie anbieten.

Exklusiv für Fachbesucher: IFA Global Markets (3.-6.9.)

Etwas abseits des eigentlichen Messegeschehens wird Einkäufern, Händlern, Zulieferern und Nicht-Markenherstellern ein eigener Handelsplatz geboten. In der Station Berlin am Gleisdreieck und inmitten denkmalgeschützter Architektur können mehr als 300 Aussteller aus der Consumer-Electronics- und der Home-Appliances-Branche auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern potenziellen Kunden und Partnern ihre Produkte und Services präsentieren und interessante Kontakte knüpfen. Die IFA Global Markets sind vom 3. bis zum 6. September für das Fachpublikum geöffnet.

Mehr Informationen (Veranstaltungsprogramm, Ausstellerverzeichnis, Hallenplan etc.) finden Sie auf www.ifa-berlin.com.

Veröffentlicht am 24.07.2017

Zur Übersicht
Top