Art Basel in Miami Beach 2017

Art Basel in Miami Beach 2017

Vom 7. bis zum 10. Dezember schaut die internationale Kunstszene wieder auf Miami Beach, wenn dort die Art Basel zum 16. Mal ihre Tore öffnet. Stellten bei der ersten Art Basel in Miami Beach gerade mal etwas mehr als eine Handvoll Galerien aus, sind es in diesem Jahr weit über 200 aus 32 Ländern. Führende Galerien aus Nord- und Lateinamerika, Europa, Asien und Afrika zeigen im Miami Beach Convention Center Werke von mehr als 4.000 etablierten Künstlern und neuen Talenten, darunter Gemälde, Installationen, Fotografien, Skulpturen, Video-, Film- und digitale Kunst.

Während sich am 6. und 7. Dezember geladene Gäste und VIPs auf der Art Basel in Miami Beach versammeln und damit zum glamourösen Flair der Kunstmesse beitragen, können von Donnerstag bis Sonntag alle kunstinteressierten Menschen durch die Hallen gehen und sich einen Überblick über aktuelle Entwicklungen in der Kunstszene verschaffen.

 

Renommierte Galerien aus aller Welt auf der Kunstmesse

Renommierte Galerien aus aller Welt auf der Kunstmesse

Das nur wenige hundert Meter vom Strand entfernte Miami Beach Convention Center beherbergt die Art Basel in Miami Beach seit der ersten Show im Jahr 2002. Seit mehr als einem Jahr werden die Messehallen umfassend renoviert. Auch, wenn die Arbeiten noch nicht abgeschlossen sind, präsentiert sich die Messe in diesem Jahr mit einem komplett neuen Ausstellungsgrundriss, für den Tom Postma Design verantwortlich zeichnet. Zu den Neuerungen gehören eine um mehr als zehn Prozent gewachsene Ausstellungsfläche, flexiblere Standgrundrisse, breitere Gänge und komfortablere Lounge- und Speiseareale.

Mit ihrer 16. Auflage hat sich die Art Basel in Miami Beach als die führende Kunstmesse Nord- und Südamerikas etabliert. Allein im vergangenen Jahr zählte die Messe mehr als 77.000 Besucher, darunter einflussreiche private Sammler und Vertreter der führenden Kunstmuseen und -institutionen. Unter den Ausstellern sind in diesem Jahr international so renommierte und große Galerien wie Gagosian, Hauser & Wirth, White Cube, David Zwirner oder die Galerie Thaddaeus Ropac. Zwanzig der insgesamt 268 teilnehmenden Galerien sind 2017 erstmals auf der Messe vertreten.

 

Kabinett – Kuratierte Räume auf den Ständen der Galerien

Auf der Kunstmesse haben Galerien auch wieder die Gelegenheit, auf separierten Stand-Bereichen kleine, kuratierte Sonderausstellungen zu zeigen. Insgesamt 24 thematische Ausstellungen dieser Art wird es 2017 zu sehen geben. Das Programm umfasst Gruppenausstellungen, kunsthistorische Exponate und Einzelpräsentation etablierter und aufstrebender Künstler. Erstmals in diesem Jahr sind mehr als die Hälfte der dieserart hervorgehobenen Talente weiblich.

 

Kunst im Park und Open-Air-Filmpräsentationen

Kunst im Park und Open-Air-Filmpräsentationen

Wem das eigentliche Messegeschehen zu trubelig ist, der kann auch im Rahmen eines Spaziergangs im Freien in den Genuss anspruchsvoller moderner Kunst kommen. Großformatige Skulpturen und Installationen, Filme und Performances werden auch im nahe dem Convention Center gelegenen Collins Park gezeigt. Diese Freiluft-Ausstellung wird unter dem Titel „Public“ in Kooperation mit dem Bass Museum of Art gezeigt und von dem Schweizer Philipp Kaiser, einem unabhängigen Kurator und Kunstkritiker, kuratiert.

Wer sich mehr für Bewegtbilder interessiert, der sollte den SoundScape Park aufsuchen. Auf einer 7.000 Quadratmeter großen Projektionsfläche am New World Center, das von Frank O. Gehry entworfen wurde, wird ein abwechslungsreiches Filmprogramm künstlerischer Arbeiten gezeigt. Organisiert wurde das Programm des Bereichs „Film“ in Zusammenarbeit mit David Gryn, Direktor von Daata Editions und Artprojx-Gryn in London. Weitere Filme werden auch im Miami Beach Convention Center und im Colony Theatre gezeigt.

 

Weitere Ausstellungen in Miami Beach und Umgebung

Auch der Besuch von Museen und Privatsammlungen in Südflorida lohnt sich, weil viele Institutionen anlässlich der Messe eigene Sonderausstellungen zeigen. So präsentiert The Bass, Miami Beachs Museum für zeitgenössische Kunst beispielsweise mehrere große Einzelausstellungen mit Künstlern wie Pascale Marthine Tayou, Ugo Rondinone und Mika Rottenberg. Das Institute of Contemporary Art eröffnet zur Art Basel in Miami Beach sein neues Gebäude im Herzen des Miami Design Districts mit der Ausstellung ‚The Everywhere Studio‘, die die Entwicklung des Künstlerateliers von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart nachzeichnet und Werke von renommierten Künstlern wie Roy Lichtenstein, Bruce Nauman oder Yves Klein zeigt.

 

Red Dot Design App: Tipps für einen Besuch in Miami Beach

Red Dot Design App: Tipps für einen Besuch in Miami Beach

Weitere Informationen zum Programm der Kunstmesse, zu Tickets, zur Anreise sowie zur Messe selbst finden Sie auf der Homepage der Art Basel in Miami Beach. Für Besucher der Art Basel in Miami Beach haben wir außerdem ein paar Tipps für Hotels, Restaurants, Bars und Sehenswürdigkeiten in unserem Beitrag Miami Beach – Designer Hotspots zusammengestellt. Vor Ort können Sie sich schnell und unproblematisch mit der Red Dot Map orientieren, die Teil der kostenlosen Red Dot Design App ist. In den Red Dot Maps werden Ihnen sämtliche designrelevanten Locations, Unterkünfte, Restaurants, Shops und Showrooms in der Nähe angezeigt – egal, wo Sie sich gerade aufhalten.

 

 

Veröffentlicht am 13.10.2017

Zur Übersicht
Top