Art Düsseldorf 2017 – eine erfolgversprechende Kunstmesse

Art Düsseldorf 2017 – eine erfolgversprechende Kunstmesse

Auf der Art Düsseldorf 2017 stellen circa 80 junge und altbewährte Galerien aus dem In- und Ausland moderne und zeitgenössische Kunstwerke aus. Vom 17. bis 19. November sind Sammler, Galeristen, Kuratoren und selbstverständlich auch Privatleute herzlich eingeladen, ein hochwertiges Kunstprogramm mit Exponaten von 1945 bis in die Gegenwart zu bestaunen und ein anspruchsvolles Rahmenprogramm zu genießen. Von der Malerei über Fotografien und Skulpturen bis hin zu Grafiken und Videos ist jegliche Kunstart vertreten.

Art Düsseldorf

 

Das Konzept einer großen Kunstausstellung in Deutschland

Den „Machern“ der Art Düsseldorf 2017 liegt einerseits die Förderung regionaler, rheinischer und junger Galerien ganz besonders am Herzen. Gleichzeitig dient die drittgrößte deutsche Kunstmesse aber auch der Vernetzung mit der internationalen Kunstszene. Gerade auch die angrenzenden Beneluxländer erhalten somit eine gute Gelegenheit sich mit der deutschen Kreativwirtschaft zu verbinden. Sie können neue Kontakte knüpfen und sich bei nationalen und internationalen Sammlern etablieren. Ebenfalls der besonderen Förderung unterliegen deutsch-ausländische Galeriepartnerschaften. Die Kunstmesse in Düsseldorf sieht sich jedoch nicht als reine Verkaufsmesse. Sie will ihren Besuchern außerdem als schillerndes Event, als Party-Hotspot oder als Szene-Treff ebenfalls in bester Erinnerung bleiben.

 

Als Location ein altes Stahlwerk

Die große Ausstellung für zeitgenössische und moderne Kunst findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Düsseldorf auf dem Areal Böhler statt. Dabei handelt es sich um ein ehemaliges Industriegelände, das erst im Jahr 2012 umgebaut wurde. Wegen ihres außergewöhnlichen Charmes hat sich die stilvolle Location jedoch in kürzester Zeit zum erfolgreichen Gastgeber zahlreicher Publikumsmessen etabliert. Durch seine günstige Lage und die optimale Verkehrsanbindung ist das Areal Böhler nicht nur beim rheinischen Publikum beliebt. Auch die Gäste aus dem übrigen Deutschland und den Beneluxländern schätzen es. Die Aussteller sind begeistert, denn im Zentrum einer Metropolregion gelegen, erreicht es ein großes Publikum.

Art Düsseldorf Gemälde

 

Die Aussteller der Art Düsseldorf 2017

Seit dem 20. September ist die Liste der Aussteller auf der Art Düsseldorf 2017 öffentlich auf der Website zur Kunstmesse einsehbar. Bei den 80 vertretenen Galerien handelt es sich sowohl um etablierte Häuser, wie auch um erfolgversprechende Newcomer. Aussteller aus 21 Ländern bieten dem Besucher ein breites Spektrum moderner und aktueller Kunst. Mit 60 Prozent sind die regionalen Galerien aus Deutschland und den Beneluxländern gut vertreten. Bei den restlichen 40 Prozent handelt es sich um Aussteller aus Portugal, Israel, Frankreich, Japan und den USA.

 

Wer organisiert die drittgrößte, deutsche Kunstmesse?

Andreas Lohaus und Walter Gehlen sind die Macher, die vor 14 Jahren die art. Fair mitbegründeten und seither stets ein begeistertes Publikum begrüßten. Im Jahr 2017 haben sich nicht nur der Name und die Location der großen deutschen Kunstausstellung geändert, sondern auch das Team der Veranstalter ist gewachsen. Seit Februar diesen Jahres ist nämlich die MCH Group in Basel (Schweiz) mit knapp über 25 Prozent Teilhaberin an der art.fair International GmbH. Bei der MCH Group handelt es sich um ein internationales, renommiertes Live-Marketing Unternehmen, das seinen Kunden Dienstleistungen im Messe- und Eventmarkt anbietet. Unter anderem ist die Gruppe Organisator der bedeutendsten Weltmesse für Uhren und Schmuck „Baselworld“ und sie führt die internationale Kunstmesse „Art Basel“ in Basel, Miami Beach und Hongkong durch. Mit ihrer großen Erfahrung ist die MHC Group nicht nur eine finanzielle Bereicherung des Art.Fair-Teams, sondern verleiht der Art Düsseldorf 2017 gleich zu Beginn viel Gewicht.

Art Düsseldorf Besucher

 

Die Kunstausstellung zieht um von Köln nach Düsseldorf

Bevor die Art.Fair im November als Art Düsseldorf 2017 im Areal Böhler stattfinden wird, wurde sie an unterschiedlichen Veranstaltungsorten ausgerichtet. Während Orte, wie das Mülheimer Palladium, die Hallen der Expo 21 am Krefelder Wall oder auch das alte Gemäuer des Deutzer Staatenhauses mit ihrem Zauber die Kunstausstellung prägten, war die letztjährige Location – die funktionalen Kölner Messehallen – eher ein nüchterner Ausstellungsort. Nicht zuletzt also, um der Messe ihren ursprünglichen Charme zurückzugeben, entschlossen sich die Organisatoren für einen Wechsel von Köln nach Düsseldorf. Laut Standortanalysen liegt Düsseldorf an der Schnittstelle einer weltweit vernetzten Kunstszene. Das Zentrum des Ruhrgebietes bietet als Hauptstadt des Kunsthandels ein starkes Umfeld. Das Einzugsgebiet an kunstinteressierten Sammlern, Galeristen, Kuratoren und Privatleuten dürfte sich auf circa zehn Millionen Menschen erstrecken.

 

Anfahrt zur Art Düsseldorf 2017

Art Düsseldorf terracotta

Ein wahrer Interessent zeitgenössischer Kunst sollte die ART Düsseldorf 2017 auf dem Areal Böhler in der Hansaallee 321 keinesfalls versäumen. Die große deutsche Kunstmesse ist mit dem Wagen gut zu erreichen. Es stehen neben den Parkplätzen auf dem Areal Böhler der bewachte Parkplatz des Strandbades Lörick am Niederkasseler Deich zur Verfügung. Von dort aus fährt alle fünf Minuten ein Shuttle zur Ausstellung. Wer die öffentlichen Nahverkehrsmittel nutzt, ist von der Haltestelle Düsseldorf-Lörick bereits nach einem vier minütigen Fußweg am Ziel.

Übrigens finden Sie auch bei Red Dot 21 viel Interessantes zur Kunst. Die Kategorie Bücher hält für Sie Nachschlagewerke über Produktdesign, Grafikdesign, Architektur, Kunst und Fotografie bereit. Sicherlich werden auch Sie dabei die eine oder andere Lektüre entdecken, die Sie als Vorbereitung zur Kunstmesse auf das Event einstimmt oder Ihnen als attraktive Ergänzung zur Art Düsseldorf 2017 das Kunsterlebnis abrundet.

Einige Tipps für den Besuch von Düsseldorf haben wir Ihnen in unserem Beitrag Düsseldorf, Deutschland – Designer Hostpots zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf der Art Kunstmesse und beim Erkunden der Stadt!

Veröffentlicht am 04.10.2017

Zur Übersicht
Top