Verpackungsdesign

Mehr anzeigen

Verpackungsdesign – zielgruppengerecht gestaltet

Mithilfe gut gestalteter Verpackungen sollen Konsumenten zum Kauf verführt werden – wir zeigen Ihnen die schönsten Beispiele aus dem Verpackungsdesign. Verpackungsdesign ist das, was zwischen uns und einem Produkt steht. Gehen wir beispielsweise durch den Supermarkt, um Milch zu kaufen, sehen wir nicht die Milch selbst, sondern Regale voller Milchflaschen und -kartons, die mit unterschiedlichsten gestalterischen Mitteln versuchen, unsere Aufmerksamkeit zu gewinnen und unsere Kaufentscheidung zu beeinflussen. Verpackungsdesign spielt überall dort eine besonders wichtige Rolle, wo viele ähnliche Produkte um die Gunst der Konsumenten konkurrieren, aber nicht unmittelbar erfahren werden können – etwa in den Bereichen Lebensmittel und Getränke, Parfüms, Kosmetika, Drogerieartikel oder bei CDs.

Verpackungen für Parfum und Lebensmittel schaffen Vertrauen

Gerade Verpackungen für Lebensmittel, Parfum und Kosmetika schaffen Orientierung und Vertrauen, indem sie etwas versprechen, was der Inhalt halten soll. Nicht selten entscheidet das Verpackungsdesign zudem über Erfolg und Misserfolg von Produkten am Point of Sale. Es gibt viele Mauerblümchen-Verpackungen, die nur hoffen können, über einen bekannten Markenschriftzug oder einen großen Bekanntheitsgrad ganz automatisch den Weg in die Hand und den Einkaufswagen zu finden. Andere Kartons und Tuben, Flakons und Döschen locken teils leise und dezent, teils setzen sie sich geradezu marktschreierisch in Szene, damit wir ihnen Beachtung schenken. Sie tun dies mittels Farben und Formen, Fotos und Illustrationen, Typografie, Logos, Namenszügen und Materialien. Es sind komplexe Gesamtkunstwerke, die alle Sinne ansprechen, um binnen Sekunden unser Interesse zu wecken. Der erste Eindruck ist entscheidend. Das wissen Hersteller und Gestalter nur zu gut und versuchen, dies optimal zu nutzen. Schön gestaltete Flaschen für Wein und andere alkoholische Getränke sind oft extravagant und edel. Verpackungen sind Werbe- und Kommunikationsmittel, sie sollen verführen; sie geben zugleich eine Art Versprechen ab, dass der Inhalt entsprechend luxuriös oder natürlich, frisch oder pflegend ist, wie es das Äußere suggeriert. Im besten Falle weckt die Verpackung beim Konsumenten das Gefühl, durch den Kauf des Produkts zum Kreis der Eingeweihten zu gehören – zu den Teekennern oder Weinconnaisseuren, zu denen, die sich sehr bewusst ökologisch oder vegan ernähren, zu der Welt der Schönen und Reichen oder zu den Hippen und Coolen – Zielgruppen werden zu Stilgruppen. Zudem gibt es bei einigen Produktverpackungen starke geschlechtsspezifische Unterschiede: Je nachdem, an welche Zielgruppe sie sich zuvorderst wenden, spielen sie mit männlich-kernigen Attributen oder sind klar als feminin zu erkennen, denn weibliche und männliche Konsumenten reagieren auf unterschiedliche visuelle und haptische Reize und treffen entsprechende Kaufentscheidungen. Darüber hinaus haben sie aber auch die Funktion, das Produkt zu schützen, dafür zu sorgen, dass es sich sicher transportieren, stapeln und lagern lässt, und sie geben wichtige Informationen etwa über Inhaltsstoffe, Hersteller oder Warnhinweise. In den Kategorien CDs, Getränke, Lebensmittel und Kosmetik finden Sie Bildgalerien, in denen wir Ihnen viele Beispiele für gelungenes Verpackungsdesign präsentieren. Red Dot-prämierte Arbeiten erkennen Sie am Logo. Das eine oder andere Produkt mit charmanter Verpackung können Sie über den entsprechenden Link bei unseren Partnern online kaufen.

Top