Innenarchitektur

Mehr anzeigen

Innenarchitektur: Räume bewusst gestalten

Unter dem Oberbegriff „Innenarchitektur“ stellen wir Ihnen unterschiedliche Sachen wie Böden, Heimtextilien, Türen und Fenster sowie Smart-Home-Produkte vor. Diese und viele andere Dinge kommen beim Interior Design zusammen und spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, einen Innenraum bewusst zu gestalten. Wie Räume wahrgenommen werden, welches Gefühl sie hervorrufen, und welchen Gesamteindruck sie hinterlassen, hängt grundsätzlich von verschiedenen Faktoren ab – etwa von Formen, Farben, Materialien, der räumlichen Anordnung und dem Einsatz von Licht. All diese Aspekte wollen bei der Gestaltung von Innenräumen berücksichtigt und in Relation zueinander gesetzt werden. Natürlich stark abhängig davon, welche Art von Objekt eingerichtet werden soll – bei einem Privathaus wird es eher darum gehen, mit diesen Mitteln eine Atmosphäre des Wohlfühlens zu schaffen, bei Ladenlokalen, Arztpraxen oder Kanzleien um die Gestaltung repräsentativer Räumlichkeiten, bei Geldinstituten um Seriosität und Distanz usw. Wenn man das Glück hat, bei null anzufangen – etwa, weil man ein neues Restaurant einrichten will oder einen Neubau bezieht und bereits bei der Grundrissplanung und beim Trockenbau mitgestalten kann – sind die Möglichkeiten schier endlos. Hier hilft es, entweder ein sehr genaues Bild von dem zu haben, was man will, welche Atmosphäre man schaffen möchte – oder gleich einen Interior Designer oder Berater mit an Bord zu holen. Soll nur ein Teilbereich, beispielsweise die Wände, der Boden oder ein Raum neugestaltet werden, bringt es einen unter Umständen schon weiter, entsprechende Einrichtungsmagazine durchzublättern oder sich auf Instagram, Pinterest und anderen Webangeboten umzuschauen, um Ideen zu sammeln. So entwickelt man langsam aber sicher eine Vorstellung dessen, was es gibt und was man sich für die eigenen vier Wände wünscht.

Böden, Tapeten etc. und vieles mehr für das Interior Design

Aufgabe der Innenarchitektur ist es, mittels Elementen wie Böden, Tapeten, Heimtextilien oder Dekor Räume zu gestalten und sie sinnlich erfahrbar zu machen. Schon beim Betreten eines Raumes nehmen wir ihn mit allen Sinnen wahr: Die Augen schweifen durch den Raum und über die Wände, bleiben an Details hängen, folgen dem Spiel von Licht und Schatten, während die Hand noch auf dem kühlen Türgriff ruht und das Ohr auf das Hallen von Schritten oder durch Textilien gedämpfte Geräusche lauscht. Beim Gang durchs Haus entfaltet sich dann im besten Falle die ganze Schönheit der Inneneinrichtung. Die bewusste Öffnung von Räumen zu- oder deren Abgrenzung voneinander, der Einsatz von Tages- und Kunstlicht, die Wertigkeit des Bodens, über den wir gerade schreiten, helle, dunkle oder farbige Wände, die Übergänge von innen nach außen durch große Fensterfronten oder kleine Luken – das alles sind kleine Mosaiksteine anhand derer wir viel über den Hausherren erfahren. In Zeiten gesellschaftlicher und politischer Veränderungen geht der Trend im Interior Design übrigens hin zu soliden, qualitativ hochwertigen Entwürfen, die ein Gefühl von Sicherheit und dauerhaftem Wert vermitteln. Minimalistische Grundrisse, Natürlichkeit, Purismus und dezente Farben in der Innenarchitektur sorgen für eine ästhetische Langlebigkeit und erfüllen zugleich das Bedürfnis nach Geborgenheit und Funktionalität. Der technologische Fortschritt wiederum verlangt möglichst flexible Gestaltungskonzepte, die sich auch im Nachhinein anpassen lassen, wenn der Bewohner in Richtung Smart Home aufrüsten möchte. Deshalb sollten unbedingt auch interaktive Lösungen bedacht und eingeplant werden, die zeitgemäßen Komfort und sinnliches Erleben ermöglichen. Wirtschaftliche Überlegungen und ein stetig wachsendes ökologisches Bewusstsein beeinflussen hingegen zunehmend die Materialwahl: Natürliche Materialien wie Holz, Beton und Stein verleihen einem Innenraum ein natürliches und ruhiges Erscheinungsbild; sie schaffen ein entspanntes Wohngefühl und kommen nie aus der Mode. Andere Materialien für Boden, Wände, Fenster, Türen oder Einbauten verfügen über besonders innovative Eigenschaften. So gibt es zum Beispiel neue Bodenbeläge, die pflegeleicht, hygienisch, dekorativ, trittschallgedämpft und gleichzeitig extrem langlebig sind.Was auch immer Sie planen – schauen Sie sich einfach in Ruhe die Kategorien Boden & Dekor, Dekoration, Fenster, Türen, Heimtextilien, Schalter und Smart Home an. Sie werden sicherlich tolle neue Produkte entdecken – einige Innenarchitekturideen und -produkte wurden bereits mit dem Red Dot gekrönt und sind entsprechend gekennzeichnet.

Top